Home Contact Info Newsletter

Forum > Tech Talk > Thema

Forum: Tech Talk

Thema: sequenzen basteln!?

sequenzen basteln!? von umbolzen am 19. Jun 2004, 13:45

hey...
ich habe jetzt erstmals versucht meine im urlaub geschossenen photos am pc zu ner sequenz zusammen zu basteln, was mir aber leider nicht gelungen ist... sowohl mit photoshop 2.0 als auch mit panorama factory habe ich keine befriedigenden ergebnisse erziehlen können... wie macht ihr das? geht es mit oben genannten programmen doch? gebt mir tipps!

gruß
andre
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von da_rookee am 19. Jun 2004, 15:58

Du meinst schon solche Sequenzen, das z.B. beim Snowboarden in einem Bild der gesamte Trick drauf ist,also aus 20 Bildern wird 1.

Mit Panoram Factory kann man Panoramas erstellen ich glaub kamm des für Sequenzen geeiegnet ist.

Und ob des mit Photshop 2.0 möglich ist bin ich mir auch net sicher.
Frag am besten mal den Fischi!
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von fischi am 20. Jun 2004, 09:42

jaja, bin ja schon hier.
tja, das mit den sequenzen ist so ne sache. photoshop 2.0? wahrscheinlich meinst du photoshop elements 2.0, oder?
ja photoshop ist schon das richtige programm. eine komplette 'anleitung' gibts natürlich nicht, weil jede sequenz anders ist, prinzipiell fängst du aber mit dem ersten bild an, machst die arbeitsfläche entsprechend grösser (damit die ganze sequenz draufpasst).
dann nimmst du dir bild 2, kopierst es als neue ebene ins bild. machst es halbtransparent (ebenen-menü), platzierst es passgenau übers erste (nimm dir ein paar markante punkte im bild und versuch die zur deckung zu bringen...)
dann radierst du den überlappenden teil der neuen ebene weg. geht am besten mit ebenenmaske.
dann kommt das nächste bild. u.s.w.

wow, so kurz kompakt hab ichs noch nie geschafft

gruss
fischi
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von umbolzen am 27. Jun 2004, 19:21

hey...
danke fischi für den guten ratschlag, hat bis dahin alles geklappt...
jetzt habe ich nur noch das problem, dass die bilder farblich nicht so richtig aufeinander abgestimmt sind... wie kann ich diese anpassen? bzw. wie bekomme ich die übergänge etwas fließender hin?
würde mich nochmal sehr über ne antwort von dir freuen!!!

gruß
andre
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von shasta am 27. Jun 2004, 22:19

uuuuiuiui. geh mal davon aus, dassde mit ner digitalkamera und der einstellung "programm" geknipst hast. is genau scheisse. weil die kamera da nämlich schön darauf programmiert is, die belichtung dem bildausschnitt anzupassen. wennd nun so geknipst hast, dass du mit der kamera der bewegung nachgefahren bist, damit immer der fahrer im zentrum des bildes bleibt, wirds sauschwer, die farben abzustimmen, weil auf jedem bild ein anderer ausschnitt, ergo eine andere lichsituation, ergo eine andere belichtungsanpassung der kamera zu finden is. schau mal auf den monitor deiner kamera, richte sie auf eine dunkle stelle und schwenk dann zu nem hellen objekt rüber (bsp. im keller von der finsteren ecke zur lampe) genau - in der dunklen ecke wird die kamera das ganze so hell wie möglich machen (bis es viel heller aussieht, als es tatsächlich is) und bei der lampe wird sie das ganze abdunkeln, damit man bissl was mehr als nur einen weissen fleck sieht. genau dasselbe passiert nun wenn du mit programmautomatik bei einer bewegung mitziehst. da der hintergrund wohl kaum üerall die selbe farbe hat, ergibt sich ein anderer helligkeitsdurchschnitt, was von der kamera wie schon beschrieben zum optimalwert korrigiert wird. das sieht zwar als einzelnes bild dann wohl ausgeglichener und besser belichtet aus, aber für sequenzen is das das todesurteil, weil eben - ich illustriere - ein fels im hintergrund plötzlich auf einem bild heller ist, das insgesamt mehr dunkle (schatten-)flächen hat als ein anderes. musst also bei sequenzen brav auf manuell einstellen und vielleicht vor dem sprung ein, zwei versuchsbilder machen, um die richtige belichtung rauszukriegen. dann hast nämlich garantiert überall die selbe belichtung. und wenn du schon ne kamera hast, die sequenzentaugliche serienbildfinktion hat, dann wird das mit der manuell-einstellung auch nicht mehr das problem sein. is übrigens sogar praktischer, wenn du manuell einstellst, da du eine kurze verschlusszeit und eine kleine blendenzahl einstellen kannst. ergibt wenig tiefenschärfe und keine bewegungsunschärfe, was wiederum meist zu schönen bildern führt.
ja, scheisse, hab wieder viel geschrieben, das witzige daran is, dass es nur spekuliert ist und ich eigentlich keine ahnung hab von serienbildschiessen, schon gar net mit digitalkameras. tja... vielleicht stimmt das ganze ja sogar! sonst dürfts mich schlagen und korrigieren...
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von maetthu am 27. Jun 2004, 22:49

noch eine kleine frage zu den sequenzen oder besser gesagt zu photographieren im schnee algemein: mit welcher belichtungs-messart messt ihr an? Also vor allem auf die hand oder so...
Mehrfeldmessung oder spotmessung? also ich benutze im normalfall spotmessung auf einen neturalgrauen punkt (oder die hand) ist das richtig so?
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von fischi am 28. Jun 2004, 06:30

ja, das mit dem anmessen ist genau richtig so...
wenn du eh auf die hand anmisst ist es allerdings ziemlich egal, ob du spot- oder mehrfeldmessung machst, schliesslich deckt ja die handfläche meist das gesamte 'bild' im sucher ab.
im schnee musst du sogar so anmessen, weil die bilder sonst krass unterbelichtet sind (belichtungsmesser geht immer von einem 'kodak-grauen' hintergrund aus...)
(siehe übrigens 'tool-time: richtig fotos machen' in pleasure #38, oktober 2003, die mit dem schwarz/orangen cover...)
jetzt zu dem problem vom andre:
ich schätze mal, dass die bilder (egal ob mit digi oder analog) nich mit manueller belichtungseinstellung (d.h. während der ganzen sequenz z.b. fix mit 1/500 - blende 8.0) geschossen worden ist. das ist aber extrem wichtig, da bei automatischer belichtung die kamera während der sequenz meistens noch die belichtung ändert und dadurch helligkeits-und farbverschiebungen auftreten...
bei ner analogen kamera ist es meistens ohne probleme möglich, auf manuelle belichtung zu schalten, bei (v.a. billigeren) digis wirds schon schwieriger. die programmautomatik lässt sich da auch schwer überlisten.
hilft dann meistens nur noch nachbearbeitung im photoshop. d.h. mit 'gradation' oder 'helligkeit und kontrast' versuchen, möglichst nahe an den look des vorherigen frames hinkommen...

gruss
fischi
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von maetthu am 28. Jun 2004, 08:45

danke fischi
ja die tooltime habe ich. (hat mich auch dazu veranlast mich ein bischenintensiver mit snowboardphotographie zu beschäftigen ) war mir nur nicht sicher über die art der belichtungsmessung, denn ich denke über das stand damals nichts in der tooltimen (also spot <--> mehrfeld) das mit der hand war mir schon klar.
thx mätthu
Antworten

Re: sequenzen basteln!? von shasta am 28. Jun 2004, 11:55

püh... der fischi schaut seine antworten bei mir ab.

aber freut mich, dass meine spekulation tatsächlich richtig war...
Antworten

Weitere Themen

home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss