Home Contact Info Newsletter

Forum > Allgemein > Thema

Forum: Allgemein

Thema: USA macbook kaufen

USA macbook kaufen von philipp5 am 11. Jan 2010, 20:50

ja ich weiss dazu gibts bei google ungefähr eine millionen treffer! ABER die ganzen nerd-foren regen mich grad ein wenig sehr auf, deswegen hoff ich hier auf ein wenig simplere antworten:) vielleicht nimmt sich ja jemand ne minute für mich. es ist also so: ich flieg um märz mit ca. 20 leuten aus meiner schule plus lehrer nach north carolina und washington dc. (schüleraustausch) jetzt würde ich mir gerne ein macbook pro kaufen. wenn ich bei der einreise verzolle kostet mich das 19% soviel weiss ich schonmal. das würde ich mir natürlich gern sparen. die frage ist also hat jemand schon erfahrung mit derartigen schmuggel-aktionen? wenn ich das teil in mein koffer pack ohne verpackung und so wie groß ist denn die wahrscheinlichkeit dass die mich ficken? und wenn ich wir da als schulklasse auflaufen, glaubt ihr das macht es vllt unwahscheinlicher rausgezogen zu werden? und zuguter letzt was kostet der spass wenn sich mich mit dem ding erwischen? danke schonmal
Antworten

Re: USA macbook kaufen von philipp5 am 11. Jan 2010, 20:58

noch ein kleiner nachtrag: ein kumpel hat mir neulich davon erzählt, dass es eventuell die möglichkeit gibt das ding in amerika ohne steuer zukaufen um es dann bei der einfuhr zu verzollen. is da was dran?
Antworten

Re: USA macbook kaufen von Questionair am 12. Jan 2010, 16:45

Einfach kaufen und bisschen usen. Dann nix zoll.
Antworten

Re: USA macbook kaufen von philipp5 am 12. Jan 2010, 17:07

haha danke ungefähr das hab ich mit simpel gmeint allerdings darf ich fragen ob das auf eigener erfahrung berut oder ob du das jetzt einfach mal so sagst? vorallem weil ja ne amitastatur drauf is und seriennummer gibts ja auch...
Antworten

Re: USA macbook kaufen von Questionair am 12. Jan 2010, 18:39

Dein Laptop aus Ger ist dir bei der Gastfamilie ins Aquarium gefallen - da du ja immer mit deinen Eltern in Kontakt bleiben wolltest tun, musstest du skypen mit ihnen und daher neuer notebook.
Antworten

Re: USA macbook kaufen von philipp5 am 12. Jan 2010, 21:05

schöne geschicht, ich bin dir wirklich dankbar dass du versucht mir zuhelfen aber so richtig hilft mir das nicht weiter.
Antworten

Re: USA macbook kaufen von Mr. Marty am 13. Jan 2010, 02:10

Würde auch nichts daran ändern, dass dus verzollen musst...?

Also ich wäre da etwas vorsichtiger.
Die Möglichkeit rausgezogen zu werden ist immer da. Ob da die Zugehörigkeit zu einer Schulklasse etwas ändert, wage ich zu bezweifeln, zumal ihr wahrscheinlich nicht alle zusammen durch den Zoll laufen werdet.

Ich weiß von einem Onkel, dass sich sein Notebook damals schon sehr genau angeschaut haben. Das war allerdings ein Deutsches mit deutscher Tastatur und genau das war auch dann die hinreichende Bedingung, dass er weiter durfte.

Da du dort im Ernstfall mit ner englischen Tastatur und Netzteil aufkreuzen würdest, hättest du wohl bei einem solchen "Verfahren" schonmal paar Probleme.
Habe neulich übrigens auch in einer Doku gesehen, dass die Beweislast im Zweifelsfall bei dir liegt. Soll heißen, du musst nen Kassenzettel vorlegen, der den Kauf in Deutschland bestätigt. In wieweit das in der Praxis umgesetzt wird, weiß ich natürlich auch nicht.
Antworten

Re: USA macbook kaufen von philipp5 am 13. Jan 2010, 13:18

ja so ungefähr seh ich das auch, vorallem dank kabel1 und "achtung kontrolle" schieb ich da schon ne ganz schöne paranoia nur das wenn ichs verzoll und dann eventuell noch ne neue tastatur drauf machen lass dann hat sich der preisvorteil auch schon wieder fast erledigt.
Antworten

Re: USA macbook kaufen von tech9tom am 14. Jan 2010, 10:33

Du erwartest jetzt nicht allen ernstes, dass dir hier jemand ne Anleitung zur Steuerhinterziehung gibt, oder? 450 Euro sind frei, wenn du da drüber bist, musst du zahlen. Bei nem Macbook kommst du da drüber, also nimm halt die Rechnung über 800$ mit, sind zurzeit 600 Euro und dann zahlst halt noch die 19% MWST und 10% Zollgebühr, dann hast immernoch weniger bezahlt als in D. Ausserdem, wenn Sie die busten, zahlst du Steuern und die selbe Summe nochmal als Strafe...
Antworten

Re: USA macbook kaufen von niggo_jibster am 14. Jan 2010, 15:20

ich find die ironie toll, dass hier "tech9tom", der olle ghettogangster den moralischen zeigefinger erhebt

das einzige was mich stören würde, wäre die ami-tastatur, wie son umbau preislich aussieht weiß ich nicht..
Antworten

Re: USA macbook kaufen von philipp5 am 14. Jan 2010, 15:59

tommy, moral ist hier fehl am platz, ellenbogengesellschaft!und steuerhinterziehung ist sowieso ein ganz schön großes wort.
Antworten

Re: USA macbook kaufen von sker132 am 14. Jan 2010, 16:40

was in diesem fall jedoch leider zutrifft, da muss ich ihm wohl rechtgeben, verhältnismäßigkeit hin oder her. sicher nicht in millionenhöhe, aber dafür kommste ja auch nicht in den knast, sondern musst nur ne strafe in entsprechender höhe zahlen...
Antworten

Re: USA macbook kaufen von Trntm am 14. Jan 2010, 19:34

warum denn umbauen??
deutsche belegung kann man ja einstellen. die tasten sind doch auch da?! bloß die beschriftung ist unterschiedlich, oder nicht?
Antworten

Re: USA macbook kaufen von NivisPhil am 14. Jan 2010, 19:52

ich kann nur sagen, dass es keine rolle spielt, ob du das notebook "gebraucht aussehend" macht und alle rechnungen etc drüben lässt oder mitnimmst. die schauen sich das gerät an und erkennen an irgendwelchen zahlencodes am gerät, woher es stammt, und dann ist einfuhrsteuer fällig.
es macht nämlich keien unterschied, ob du 1 woche in den USA bist und zeuch kaufst oder 1 jahr...wenn du die gegenstände einführen willst, musst du IMMER einfuhrsteuer zahlen. also schau einfach ob sichs rechnet.
Antworten

Weitere Themen

home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss