Home Contact Info Newsletter

Forum > Equipment > Thema

Forum: Equipment

Thema: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog

Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von snow28 am 20. Okt 2009, 21:52

Hey zusammen,

ich bin schon seid langem auf der Suche, irgendwo billig ne Nixon abzugreifen.

Hat schonmal jemand von Deutschland aus bei Ebay.com also USA bestellt??
Geht das auch über amazon.com??

Worauf muss ich achten?? und Lohnt es sich??

Woher bekomme ich sonst ne günstige?
Suche ne Rotolog...

Vielen Dank schonmal
Antworten

Re: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von orh am 21. Okt 2009, 09:49

So ne Uhr kaufst du dir nicht jedes halbe Jahr neu, deshalb sag ich: Scheiss drauf 50 Euro zu sparen und geh zu deinem Dealer und zahl die 300 Euro. Ganz nebenbei stehen deine Chancen ganz gut, dass noch Einfuhrzoll erhoben wird, wenn du aus den USA bestellt und was weiß ich nicht noch alles.

Ich hab die Uhr jetzt seit 2 1/2 Jahren und glaub mir sie ist jeden Cent wert! Jeden Cent von 300 Euro!
Antworten

Re: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von spcboarder am 21. Okt 2009, 15:31

hallo,

bei dem USD/EUR kurs von 1.49 sparst du dir zur Zeit eine Ganze Menge, wennn du aus den USA bestellst. Meistens sind Produkte in den USA auch noch vom "Nennpreis" (z.b. Uhr kostet bei uns 300 € und drüben 280 USD) günstiger angesetzt.

Ich würde dir raten:
1. hab einen Kumpel in den USA, zu dem du dir die Uhr bestellst. Der packt sie aus, entfernt Price Tags und Rechnung und versendet sie dir nach Europa. Du zahlst dannn keinen Zoll. Ist aber auch illegal.

2. Du kaufst dir das Zeug bei einem e-bay händler und fragst ihn im Vorfeld, ob er dir das Produkt als "present" verpackt und keine Rechnung oä. beilegt. (auch illegal, machen seriöse händler selten, da das risiko für sie zu hoch ist).

3. du lässt dir das Zeug von einem seriösen Händler normal schicken (viele online shops verlangen horrende preise für den Versand nach Übersee) und zahlst zoll. Dann bist du warscheinlich um 5€ billiger als wennn du das zeug in der EU gekauft hättest - aber alles ist legal gelaufen.

Grüße,

spc...
Antworten

Re: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von Run/Stop/Restore am 21. Okt 2009, 16:29

zu punkt 1:
hab ich schon öfter gemacht, die chance das es klappt ist 50:50, falls die nen Verdacht haben darfste dann beim Zoll antanzen und musst rechnungen vorlegen sonst geht der kram grad wieder zurück.
Antworten

Re: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von snow28 am 22. Okt 2009, 07:33

dann such ich mir bei myspace mal nen freund in den USA

okee mal sehen wer grad alles so im ausland unterwegs ist, irgendwer wird sich schon finden!

danke für die hilfreichen antworten
Antworten

Re: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von tech9tom am 22. Okt 2009, 09:56

Also ich hab schon des öfteren Zeug aus Übersee bestellt, weil es teilweise die Artikel einfach nur in den USA gibt. Sicher lohnt es sich zurzeit, da der Dollar wenig wert ist. Was den Zoll betrifft, du kannst Glück oder Pech haben. Wenn es durchgeht und bei dir vor der Haustüre landet, hast du nix zu befürchten und alles ist ok. Wenn du Pech hast sind Einfuhrzölle in Höhe von 10% Fällig und eben die 19% MWST. Kostet also eine Rotolog 280 Dollar sind das im Moment 185 Euro + 55 Euro Steuer, also 240 Euro... Trotzdem, hast du dann ein Problem, wenn an der Uhr ein Problem sein sollte. Da ist es dann schwierig mit Garantie
Antworten

Re: Uhren aus den USA / Nixon Rotolog von crackyyy am 22. Okt 2009, 11:20

"billig ne nixon abgreifen"

scheiße was seid ihr für beschissene poser-kinder?!
Antworten

Weitere Themen

home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss