Home Contact Info Newsletter

Forum > Tricks > Thema

Forum: Tricks

Thema: Railfahren - Schmerz lass nach

Railfahren - Schmerz lass nach von Winnie am 20. Nov 2006, 21:53

Railfahren richtig gelernt...
hat jemand einen trick dafür? irgendwie rutsch ich immer am ende der box/rails beim fs-bs weg und nun sitz ich daheim mit einer fetten rippenprellung und versuch mir die angst vor der nächsten box zu nehmen, irgendwie aber denk ich mir, das das sich etwas hinziehen wird, weil der schmerz irgendwie nicht weggehen mag....
tips, ja, gerne
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von banana am 21. Nov 2006, 20:01

Meine Mindestprotektion (mit 27): Proto Hose, Volleyballknieschoner, skatehandgelenkschützer, Dainese BAP 2000/8 Rückenschützer, Helm.
Hilft zwar nich bei Rippenprellung aber vielleicht gegen andere Anfängerfehler
gruß Christian
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von fellow am 21. Nov 2006, 20:22

Öhm , lol !

Volleyballschoner ?
Skateschoner?

Rückenprotektor und Helm sind ja normal und erfüllen ihren Zweck aber is deine Ausrüstung nich as übertrieben ?!

Gruß Felix
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Lebkuchen am 22. Nov 2006, 20:44

@banana! wie kommst du dazu das alles zu tragen?

erfahrung? hats dich mal so aufgstellt?

und warum knieschoner? da wärn doch so bänder die das knie stützen hilfreicher! (nit?)
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von ...sick! am 23. Nov 2006, 17:32

ich nehm ne eishockeyausrüstung und hab mir von james bond diesen ganzkörperballon besorgt..damit gehts oO
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von banana am 23. Nov 2006, 19:25

Also Knieschoner die die Bänder schützen sind auch ok.
Ich habe sie Volleyballschoner aus 2 Gründen: sehr gut gegen eis oder extrem festen schnee für die Kniescheibe. Zweitens: die Bänder sind etwas wärmer--> GEfahr von Bänderdehnung ist geringer. Ich selber hab mir mal einen Innenbandanriss geholt an dem Abend als ich die Schoner meiner Freundin gegeben hab. Das waren 1 MOnat humpeln. Beim zweiten "Unfall" hatte ich sie an, da wars dann nur eine Dehnung.
Die Handgelenkschoner sind etwas stressig, aber schützen halt 100% wenn der Sturz kommt. klar, wer Schienen im Handschu hat ist auch gut dabei.
Den Rückenprotektor hab ich letzte Saison gebraucht. Ich bin beim Kickerspringen aus 3m Höhe auf die Brustwirbel geknallt. Helm war auch Trumpf in der Situation.
Ich seber bin früher auch ohne Protozeug unterwegs gewesen. INzwischen fühle ich mich ohne meinen Krempel nackt. Wenn man jünger ist verletzt man sich weniger. Aber mit zunehmendem Alter hat man eben seine 7 Katzenlebe aufgebraucht. Ein Freund von mir hat sich in Italien letzt beim Bikedownhill das Rechte Handgelenk gebrochen. Scheiße halt wenn man gerade Diplomarbeit schreibt. Der Bruch ist so komplitziert dass er evtl bleibende Schäden haben wird(wird sich zeigen...). Er hatte eine komplette Schutzausrüstung an. Nur haben Biker keine Handgelenkschoner.
Ein Skifahrerkumpel sitztschon im Rollstuhl und ein Studienkollege hatte einen UNterschenkelbruch. Er hat vorsichtshalber eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen.
Wie gesagt, je älter ihr werdet desto meht Proto ist nötig... weshalb ich auch mein Alter dazugeschrieben habe.
gruß CHristian
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von stevesteak am 23. Nov 2006, 22:02

Bin auch 25.

Hört sich jung an, aber wenn man stürzt bassiert mehr, als zu den Zeiten wo ich noch 15 war (schmerzt auch mehr!).

Kann zwar Einbildung sein (nein, ich verweichliche nicht!), aber man ist doch nicht mehr so ganz beweglich!

Ohne Protectoren fahr ich auch nicht mehr. Gut ausser ich fahr mit meiner Frau und es ist gemütliches cruisen angesagt, dann lass ich se weg.

Ist aber doch eher selten. Hasse es, den halben Tag nur auf der Piste zu verbringen, und bei jedem noch so kleinen Pistenjib am Rande hört man dann "pass auf, lass den Scheiss!". So in der Art halt.
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von banana am 23. Nov 2006, 23:20

Ist auch eine Frage der Kinematik. Mit 16 habe ich 72kg gewogen, mit 18 75kg. Mit 27 wiege ich jetzt 83kg (alles bei 185cm). ich denke aber nicht dass meine Knochen 10-20% dabei stabiler geworden sind. Das gleiche gilt für die Gelenke und Bänder.
Gleichzeitig sind die Kicker aber größer geworden incl der Anfahrtsgeschwindigkeiten (und die wird ()² in die Bruchenergie eingerechnet).
W=1/2 m v²--> mehr protägsch nessessärie
Gruß Christian
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von mizeh am 24. Nov 2006, 10:46

Also ich weiss nicht.... brauchts wirklich Knieschoner und son Zeugs? 90% der Verletzungen die ich im Park mitbekomme, hätten durch Protektoren nicht verhindert werden können. Bin übrigens auch 25 und werd mir zum Rückenpanzer höchstens noch einen Helm zulegen.
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von stevesteak am 24. Nov 2006, 11:32

Rücken und Helm, mehr hab ich ja auch nicht!

Schienbeischoner wären ab und an auf manchen Rails ned schlecht!

Aber, kommst ja irgendwann daher wie a Michelinmännle !!!
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von raspy am 24. Nov 2006, 15:34

Helm, Rückenschutz und genügend Geschwindigkeit. Mit dem richtigen Speed kann man teilweise auch schlimmere Verletzungen vermeiden, da man oft erst nach dem Rail schmerzhaft aufschlägt
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Lebkuchen am 24. Nov 2006, 16:06

stimmt, dass sich ca. die hälfte von den schlimmen stürzen durch helm/rückenprotektor nicht vermeiden lassen!

lassen sie sich aber durch knieschoner etc auch nicht!

ich glaub durch "überflüssige protektoren" (ja nenn ich jetzt mal so, also alles ausser helm/rückebprotektor) hilft vl bei 10% der stürze

... schienbeinschoner sind übertrieben :)
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von =cryptic= am 4. Dez 2006, 13:11

knieschoner können schon ganz nützlich sein
beim 2. untersten treppentritt mit der fs kante eingehänkt. waren ganz ok in dem zeitpunkt
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von DasXena am 4. Jan 2007, 14:16

auf großen eisplatten frontal mit den kniescheiben aufzuschlagen ... da freut man sich über knieschoner .. is halt ätzend nimmer laufen zu können nur wegen ner deperten eisplatte .. deswegen versteh ich das mit den knieschonern auf jeden fall. handgelenke is ne andere geschichte bei mir .. die sind immer im arsch .. wenn ich mich falsch abstütze kann ich schon 2 wochen lang schiene trage ;-)
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Lebkuchen am 4. Jan 2007, 14:40

in manchen handschuhen sind e schon handgelenkstützen drin
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von jenzung am 4. Jan 2007, 18:08

am sichersten wird wohl so ein bender-kostüm sein.
aber crashpant passt. auch wenn ich alter sack es nur benutze um mich aufn hosenboden plumpsen zu lassen weils anders nimma geht ;-)
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von dragon am 9. Jan 2007, 03:20

hollaaaaa,klingt ja wie der altersheim ausflug hiernee jungs,immer locker bleiben..helm und rückenpanzer,mehr ist übertrieben,weniger dumm..aber schluss am ende muss sich jeder selber save fühlen mit dem was er trägt..wusstet ihr übrigens,dass fast nur die europäer mit rückenprotektoren fahren?kennt keine sau hier und du wirst angeschaut als hättest du lepra wenn du ihn montierst..
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Lebkuchen am 9. Jan 2007, 17:02

...der shaun trägt einen helm...rückenproto weiss ich nicht
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von banana am 9. Jan 2007, 22:28

Hier in Europa hat man ja auch was im Hirn im Gegensatz zu den amis. Kein Wunder also das immer mehr Leute mit Proto unterwegs sind.
Ich musste mir aber auch das Schmunzel verkneifen über die Knalltüten, die es letztes WE am Feldberg (im MicroFunpark) aufs handgelenk gewichst hat und die dann eine halbe Stunde mit Schmerz verzerrtem Gesicht gerade noch IHre Kippen halten konnten.
Das einzige was ich noch spüre ist meine rechte Arschbacke. DA hatte ich keine Hose an. Also: schande über mich! das nächste mal nicht mehr ohne Hose im Park. Und somit bewahrheitet sich wieder das alte pädagogische Prinzip: Lernen durch schmerzen.
Christian
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Nitroteamrider am 12. Jan 2007, 08:41

ihr habt recht des mitm ruecknprotektoren in den USA.......ich bin hier grad fuer 10 monate, auslandsjahr, direkt nebenm nem skigebiet....die schauen dich an als waerst graf von doofbach wenn de den rueckpanzer traegst....aber wennds die dann nach der rail wieder triffst-->die liegen, halten sich de ruecken weil se draufgelatzt sind--> kannst ihnen winken...und schon hat man sie zur vernunft gebracht...aber manche sind so bloed, da kannste einfach nimmer helfen...
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Cuba_Libre am 12. Jan 2007, 13:41

es gibt auch solche blöde europäer
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von zwerg_im_mond am 12. Jan 2007, 15:20

haha da waren wirklich viele deppen aufm feldberg und so groß war der kicker nun wirklich nicht *muhahaha*
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von NobOdy_2k9 am 12. Jan 2007, 15:27

ein helm ist okay und ein rückenprotekter ist erst okay wenn man den ganzen tag vorhat bei den rails zu sein

ich find knieschoner hmm sind okay (hab selber knieprobleme)
aber der rest ist ja wirklich ein witz

und beim feldberg war da noch nie aber wegen ein knicker da muss man schonmal nichts anziehen komischer deutsche

mfg
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Lebkuchen am 12. Jan 2007, 19:00

...ein rückenproto ist fein, wenns einem bei eisig hartem schnee aufs steißbein haut
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von NobOdy_2k9 am 12. Jan 2007, 22:00

rückenproto geht bis zum steißbein runter? oder ist des dann ein übergroßer protektor?

mfg
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Lebkuchen am 12. Jan 2007, 22:48

http://www.sport-schutzkleidung.de/gfx/r ueckenprotektor-leisure.jpg
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von stevesteak am 12. Jan 2007, 23:03

http://freenet-homepage.de/beaswelt/lede r%20124.jpg
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von NobOdy_2k9 am 13. Jan 2007, 09:36

ich hab beim zweiten link den shop eine frage gestellt ob die frau für 24 stunden dazu auch gibt. hoffe die antwort kommt mit ja
Antworten

Re: Railfahren - Schmerz lass nach von Vadze am 12. Apr 2007, 11:11

Grmal joa Helm ist schon wichtig, aber der Protektor bestmmt auch ich habe einen, aber dieser ist eher hinderlich. Das war das erste Modell von Icetools und das hat keine Gurte um es um die Hüfte zu befestigen, dadurch rutscht es immer hoch und das stresst am allermeisten....
Axo: www.parknride.eu Is jemand von euch da?
Antworten

Weitere Themen

home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss