Home Contact Info Newsletter

Forum > Allgemein > Thema

Forum: Allgemein

Thema: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen?

Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von DRR am 11. Nov 2002, 20:54

Ich wollte diesen Winter mit dem Boarden anfangen, daher stelle ich mir die frage ob ichs selber lernen soll oder einen prof. kurs besuchen soll.
was meint ihr dazu?

Merci für die Tipps

P.S.
Tipps zu bestimmten skigebieten, hotels, skischulen, persönliche erfahrungen wären sehr hilfreich, thx
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 11. Nov 2002, 21:14

Meine Meinung ist, dass snowboardkurse total überteuert sind, und sich nie und nimmer lohnen.
Ich hab nie n Kurs gemacht, kam aber auch langsamer voran als andere.
Andererseits will ich nachm Abi mal ne Zeitlang Geld als Lehrer verdienen vielleicht, also sollte ich keine Antiwerbung machen, sonst stirbt die Branche aus.

Aber mal ehrlich: frag lieber einen Freund, ob er ein zwei mal mit dir fahren geht und dir bissl was erklärt, oder kauf dir n Buch (sehr verständlich meist!).
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von snowboardbabe am 11. Nov 2002, 21:27

stimmt, ich find auch das dass preis-leistungs-verhältnis von den kursen nicht stimmt.
also ich hab nen zwei-tages kurs gemacht und muss sagen das der mir nur wenig gebracht hat. vieles musst ich mir selbst beibringen.
Gochilla hat da absolut recht, du solltest dir dass von nem freund zeigen lassen oder dir n buch kaufen.

jetzt hab ich aber mal ne frage in eigener sache: gibts auch kurse fürs freestylen? oder muss man sich pipe, kicker und rails fahren selbst beibringen??

ne antwort wäre lieb
thnx greez steffi
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von sev- am 11. Nov 2002, 22:25

es gibt auch "freestyle-kurse", also für fortgeschrittene. pipe aber eher selten.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von pipibär am 11. Nov 2002, 23:13

Kauf kein Buch, Des ist scheisse, weil viel zu theoretisch.

Ich weiss nur grad, dass es in Laax einen Pipekurs gibt, ausserdem samstags manchmal stehen so halbPros rum und zeigen dir wie man's macht und kritisieren. Sehr hilfreich...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 12. Nov 2002, 08:39

Also mein Buch "" is eigentlich gut erklärt!
Das is auch gut für Leute, die mal Lehrer machen wollen.
Und wenn du in nem Gebiet mit Pipe bist, und einen Freestylekurs machst, dann fährt man schon auchmal in die Pipe. Ansonsten gibts halt Coaching in Camps, das is ja auch nix andres. Und dann gibts Mags mit Tips für alles und jeden Trick
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Tacid am 12. Nov 2002, 08:44

was erwartet ihr?! in einem 2 tages kurs kann man anfängern nur die basics vermitteln. von da an heisst es üben, üben, schneefressen, üben.... ab da brauch man und sollte man aus finanziellen gründen auf nen lehrer verzichten.
letztes jahr war ich mit nem kumpel der anfänger war boarden. ich hätte es ihm erklären können, aber das ist arg nervig. also hat er zwei tage kurs ein paar stunden (privatstunden sind effektiver) gemacht und danach hatte er die basics das er selber auf ner easy piste weiter üben konnte und ich habe ab und zu ne kontrollrunde zu ihm hingemacht. in den darauffolgenden tagen sind wir dann zusammen gefahren.
also, summa sumarum, wenn du das geld hast mach ein paar stunden kurs (privat=effektiver, gruppe=spaßiger) und von da an gehts. Denn ich behaupte: Der Lehrer hat sicher noch den einen didaktisch/methodischen kniff mehr als ich/man drauf!
Gruß
chris
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von stomi am 12. Nov 2002, 10:05

man kann auch viel falsch machen. und bevor man falsche bewegungabläufe verinnerlicht (z.B. gegenrotation) sollte man vielleicht mal mit jemandem fahren, der sich damit auskennt
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von rider am 12. Nov 2002, 13:05

Säs !!

Also i hab schon ein Kurs gemach. Der eine hat nichts gebracht, weil immer irgendwelche zu blöd waren etwas zu tun. Der andere allerdings hat mir sehr viel gebracht. Haben den ganzen Park durchgenommen und haben dann auch mal so ne Poweder-tour gemacht. War echt geil. Aber noch ein Tipp. Am Wochenende kann man auf der Zugspitze (Viva-Winter-Funfestival) kann man mit einem professionelen Lehrer einen kostenlosen Pipekurs machen.

DANIEL
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Duotone_65_Style am 12. Nov 2002, 14:29

hallöölllee wieder mal...

immer wenn ich "snowboardkurs" höre, stellts mir die haare auf...
vielleicht auch nur weil ich das boardn nach ein paar tagn konnte...aber naja.

die basis, auf der man das "Snowboardfahren lernen" aufbauen sollte, muss unbedingt "Wille" sein...

auf deutsch:wenn man das snowboardn einzig und alleine als freaky, cool und geil----was ja alles zutrifft((:----
sieht, und nur fahren will um nach 10 minutn am pistenrand zu sitzen, und dabei glaubt,"hey ich bin boarder, ich krieg euch alle ihr hotchicks"...dann is das wahrscheinlich nicht sehr hilfreich...
aber wenn ihr skifahrer, bobfahrer und schlittenfahrer das wirkliche feeling zu verspüren glaubt, und einfach teil dieses vergnügen werden wollt, dann schafft das jeder von euch...
ausgenommen sind hierbei Leute über 89, da die knochn da nicht mehr so richtig mitspieln(:
naja dann bis bald, und drückt euch am anfang nicht vor steilen, harten und eisigen hügeln in eurer nähe, die vielleicht sogar von ein paar skifahrern brav abgebrettelt wordn sind,..
3 fahrten auf so nem scheiss untergrund und ihr seid die durchschnittsfahrer auf normaler piste!!!

also dann, schönen winter...

mfg tom
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Backbreaker am 12. Nov 2002, 14:32

ich vertrete deine meinung tacid. wenn man das geld hat sollte man auf jeden fall nen privatkkurs machen. man lernt schnell wenn da ein AUSGEBILDETER lehrer nur fur einen da ist.

und zu dem der snowboardlehrer nach m abi machen will (hab deinen namen vergessen sorry) lies mal in der aktuellen pleasure in der post box nach (ich GLAUB es ist in der aktuellen) da schreiben die namlich dass du furn snowboardlehrer erstmal n paar jahre studieren musst!!! du konntest das zwar schwarz machen aber wenn sich einer deiner gruppe verletzt bist du ganz schoen am arsch (zitat aus pleasure!!!)

bis demnachst

BB
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 12. Nov 2002, 16:15

Ich kenn viele Schulen, bei der der Cheflehrer versichert ist und fast keiner der Hauptlehrer ausgebildet ist. Deshalb auch meine Nichtzustimmung zu
"Denn ich behaupte: Der Lehrer hat sicher noch den einen didaktisch/methodischen kniff mehr als ich/man drauf!"
Ich kenn soviele Snowboardlehrer, die weniger wissen als ich, obwohl ich Anfänger bin.
Kniffe stehen eben in Büchern (wie die Bierkistensache und das nach vorne lehnen)
Achja, den Namen ovm Buch hab ich vergessen einzufügen:
"Lehrplan für Snowboardlehrer" vom deutschen Skiverband. (Eigentlich für Snowboardlehrer gedacht...aber irgendwie besser als normale Bücher)
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von simplyride am 12. Nov 2002, 18:15

Also zum Thema Snowboardlehrer: Schau am besten in www.snowboard.at rein - da stehen die ganzen Möglichkeiten, wie man (zwar in Österreich, aber da gibts halt auch mehr Berge;-) ) Snowboardlehrer werden kann-da gibts nämlich mehrere....

Und zu Duotone_65_Style: Du hast es auf den Punkt gebracht...ganz Deiner Meinung!!
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von calandaluzi am 12. Nov 2002, 19:59

also ich würde auch sagen, dass dus lieber von nem lehrer zeigen lassen sollst, als von deinen freunden (außer sie begreifen wirklich was davon)... solltest du dir nämlich irgendn scheiß angewöhnen, wie zb das gegensteuern o.ä., wirst du später bei den tricks extrem abkacken und kommst nicht weiter...
ich rate dir das snowboardem im ridersystem zu lernen (CH) zb in BANANAS schulen.... da stimmt preis leistung OFT... nicht immer....versuchs einfach!
viel spaß.. und gib nicht zu schnell auf...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von ANONYM am 13. Nov 2002, 17:31

ob man es sich selbst bzw. durch ein paar freunde beibringt oder einen kurs ist eigentlich egal. ich habs so geschafft. andere haben einen kurs gemacht.

das mit dem buch halt ich eher für eine schlechte idee. kann nicht glauben, dass das so richtig gut geht.

der vorteil vom kurs ist auf jeden fall, dass, wenn man alleine anfängt, sehr schnell ein paar leute kennenlernt. wer weiss vielleicht sind sogar ein paar nette mädels in der gleichen gruppe. snowboardkurs kann höllisch spaß machen, aber um snowboarden fahren zu lernen, muss man keinen machen.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von stomi am 13. Nov 2002, 17:42

"und zu dem der snowboardlehrer nach m abi machen will .. lies mal in der aktuellen pleasure in der post box nach .. da schreiben die namlich dass du furn snowboardlehrer erstmal n paar jahre studieren musst!!! "

tut mir leid. wenn du das glaubst, bist du einfach dumm. um kurse als snowboardlehrer geben zu können, brauchst du nen grundstufen-schein. und den gibts z.b. beim dslv wenn man eine 2-tägige prüfung schafft.
man kann auch die vorbereitung mitmachen, dann dauert das ne woche.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 13. Nov 2002, 19:57

Trotzdem nich so leicht.....da muss man zB n 360 können und einen Kombisprung mit wem anders zusammen (weiss nich, wie man sowas nennt...Synchronspringen ?!?). Für die Leute hier im Forum vielleicht nich schwer, aber stellt euch einen vor,der spitze carved und ansonsten auch super fährt und noch nie abgehoben hat....
Aber selbst das ist nich unbedingt nötig, wenn man zu einer lässigen Schule geht.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von ANONYM am 14. Nov 2002, 12:43

der schein ist vorschrift ja. aber ich kenn genug beispiele die auch ohne den schein snowboardlehrer machen. ist eine frage wie die schischule dazu steht. manche scheissen einfach drauf und gehen das risiko ein, bei anderen ist der schein voraussetzung.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von snowbound am 14. Nov 2002, 13:12

Ja mensch hier in der schweiz gibts verschiedene Snowboardlehrerkurse. Ich habe auch einen gemacht und da musst du nur sonen Tag vorfahren gehen und dann wird entschieden ob du geeignet dafür bist.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 14. Nov 2002, 13:37

Wenn was passiert, und der Lehrer keinen Schein hat, dann is halt der der Skischulenbesitzer verantwortöich (natürlich nicht offiziell, aber wen juckts schon, welche Versicherung das zahlt...obwohl es gnaz offiziell Versicherungsbetrug ist)
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von stomi am 14. Nov 2002, 13:42

"da muss man zB n 360 können und einen Kombisprung mit wem anders zusammen "

- ey sorry Gochilla. Langsam reichts mir aber. Mir fällt da nur ein: " ´Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal Fresse halten."
Es is ja ok, wenn du was fragst, aber einfach so eine Behauptung aufstellen, die an den Haaren herbeigezogen ist, naja....

Fakt ist: beim dslv besteht die Prüfung aus einer Theorie-Prüfung, einem freien Vorfahren, einer Technik-Prüfung (2 Techniken) und einer Lehrprobe.
360 muss man nicht können, sauber und gut fahren schon.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Duotone_65_Style am 14. Nov 2002, 17:02

ok, das man als snowboardlehrer, oder um den schein zu bekommen, keinen 360 können muss, sagt einem der hausverstand...
...aber wären ein paar nettere worte als "halt die fresse"
nicht auch getan?!?!?!

mfg
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Tacid am 14. Nov 2002, 17:05

dito
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von stomi am 14. Nov 2002, 17:20

ich hab mich ja schon im voraus für den spruch entschuldigt. aber wenn ich sowas les krieg ich echt fusspilz...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Duotone_65_Style am 14. Nov 2002, 21:03

also ich denk mir mal, es gibt sicher auch
Freestyle-Lehrer, da wirst wohl so was können müssn, wie Spins und Loops...

was ich aber extrem geil, oder wäre doof passender, finde, ist, dass ein ferner Bekannter von mir, der is 16, für die Gäste eines Hotels bei uns da, nen Kurs gebn darf...
...der hat nichts, kann nix besonders,...
hat einfach lust auf gratis-snowboarden+zusätzlich Kohle bekommen...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von ***** am 14. Nov 2002, 21:06

ich versteh dich stomi. man ist ungerne unfreundlich aber manche dinge hauen einfach zu arg rein. allerdings finde ich die typen die sich trauen solche schwulen regeln (allein für das schriftliche festhalten einer verbalen missgeburt wie ,,tandemsprung" sollte man lebenslang bekommen. dafür dass es eine voraussetzung ist snowboardlehrer zu werden kann man gar keine passende strafe finden) aufzustellen sind die schuldigen. also gochilla nicht sauer sein (lieber an inv9s denken) und nochmal den snowboardlehrerplan überdenken. das ist die hölle an halbwegs guten oder echt guten tagen mit einem haufen unfähiger koordinationsspacks oder junggebliebener senioren rumzuhängen und ihnen beim auf der kanterutschen zuzuschauen. hartes brot. und meiner erfahrung nach bleiben die meisten snowboardlehrer wenn sie denn mal einer sind auf der entwicklungsstufe hängen und passen sich ihrem lehrpublikum an sprich apres-ski-style ohne neue tricks zu lernen blablabla. versteht eh keiner was ich mein.
letzte sache: kurs muss nicht sein. offene augen,ein starker wille und ein schmerzunempfindlicher hintern reichen aus. und gegenrotation oder solchen scheiss kann man selbst weglassen wenn man brettgefühl bekommt. geht alles auf. kurs führt auf die schiefe bahn. selbstlernen führt dich zu dir selbst. so .wieder am unverständnispunkt. schnell raus hier. sorry
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 14. Nov 2002, 22:43

Entweder, ich bin im falschen Forum, oder ich hab die falschen Freunde (die, die mir erzählen, dass man 360 und synchronsprung können muss, bzw was ein vitelliturn angeblich sein soll)
(und die, die euch snowboarden beibringen würden, wenn ihr einen Kurs machen würdet......also macht lieber keinen!)

Am besten such ich mir neue Freunde und n neues Forum
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 14. Nov 2002, 22:48

Oder gleich n neues Hobby, das verbindert das erste mitm zweiten.
Vielleicht Gebäude anzünden ?!?
Oder Schulklassen umschiessen
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Duotone_65_Style am 15. Nov 2002, 14:29

ääääm, erklärst mir den tieferen hintergrund deiner aussetzer?
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 15. Nov 2002, 15:57

Dass sich alle aufregen, dass ich so unwissend bin.
(bzw dieses Unwissen noch als Wissen ausgebe)
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Tacid am 15. Nov 2002, 18:13

ich würde sagen, wenn jeder hier mal vor seiner eigenen türe kehrt, sich anschliessend nenn keks nimmt und einfach mal die fresse hält, ränkt sich das schon wieder ein und du musst dir nix neues suchen ;-)
~
keep cool folks
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von ***** am 15. Nov 2002, 19:03

mann gochilla. du hast mich jetzt echt missverstanden. ich hab mit dem letzten eintrag versucht zu sagen dass ein synchronsprung saudoof ist aber dass nicht du daran schuld bist sondern der der solches zeug einführt,erfindet, praktiziert oder sonst was. ausserdem hat niemand irgendwelches wissen angeboren bekommen, das kommt halt mit der zeit. wenn du noch nicht so lang drinsteckst in dem ganzen snowboardzeug, dann ist es klar dass du nicht alles weisst. und nach dingen zu fragen ist der beste weg was dazuzulernen. und auch leute die sehr gescheit klingen wissen nicht alles. bitte keine solchen selbstmordgedanken mehr...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 15. Nov 2002, 21:00

ok ich geb zu, ich hab übertrieben

aber synchronsprung find ich nichts desto trotz verdammt stylisch! (natürlich spiegelverkehrt...zB backsideair an quarter in versch. richtungen)

auf alle fälle bin ich wieder gut drauf, weil ich jetz zur zugspitze fahr!! und gestenr abend oder vorgestern, wann auch immer war ich halt extrem schlecht gelaunt...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von syntetic am 18. Nov 2002, 17:10

mach lieber ´nen kurs,bringt einfach mehr.
buch würd ich keins kaufen, lesen und abwechselnd fahren is a bisserl schwer.
check doch mal www.schoenerboarden.de; wenn ich jetzt wüßte wo du herkommst, sudelfeld (studententarife etc.)zillertal, elmau, scheffau, axamer lizum,
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von chica de suiza am 18. Nov 2002, 20:31

ich bin der meinung, dass man die ersten kurven und rutschfahrten unbedingt mit einem lehrer machen sollte, denn gerade die basics entscheiden später über guten oder schlechten style.
ich hatte das glück, dass in der familie und kollegen snowboardlehrer sind, und ich deshalb jeden tag irgendwelche tipps und tricks erhalte...
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von mackenzie am 2. Dez 2002, 20:09

keine ahnung ob ein kurs was bringt oder nicht - manche bestehen, andere "scheißen" drauf...also ich hab keinen gemacht, mein pap hat sich ne stunde oder so zeit genommen und dann immer mal wieder vorbeigeschaut... denk mal es ist schon praktisch (wichtig?) wenn einem jemand in der ersten stunde beisteht (und sei's nur damit der spaß im notfall wenigstens halbwegs erhalten bleibt) und so'n paar essentielle (tolles wort) dinge erklärt, aber fürs fahren muß man eben das richtige gefühl kriegen und da helfen 32(privat)lehrer nix. EINFACH IMMER MAL WIEDER 'N PAAR FREUNDE NACH DEREN MEINUNG FRAGEN, WAS MAN BESSER MACHEN KÖNNTE und so weiter dann passt die sache schon.
ich denk kurs kann schon spaßig sein aber weil eben jeder die sache in nem andren tempo packt, ist kurs wohl eher unpraktisch oder sogar nervig...
TIPP: probiers erst mal einen tag ohne kurs (wahrscheinlich hast du dann eh schon keinen bock mehr auf fahren am babyhang mit 'ner anfängergruppe) und zur Not kannst du dann immer noch am nächsten tag einem kurs "beitreten", falls gar nichts klappen sollte... manchmal kann man den ersten tag (von nem WE-kurs) auch inoffiziell irgendwie überspringen.

macht "schneetänze", dass es endlich kalt wird und richtig fett schneit!!!!!!!! BITTE!!!
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von d_cool am 8. Dez 2002, 12:44

Wenn du die Möglichkeit hast, dir den Lehrer auszusuchen dann is es das beste mit nem Kurs. Allerdings würd ich 'n Privatunterricht vorziehen(natürlich nur wenn du oder deine eltern den geldscheisser ham, sonst lerns mit kollegen).
schliesslich gibts im Gruppenunterricht ja immer irgendwelche trenddeppen die nach dem erstem sturz schon den anscheisser haben und das kann einem auch ziemlich den spass verderben.
Ach ja und steh auf nach nem sturz. Das gelächter ist nur von kurzer dauer.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von HaSch*deluxe am 8. Dez 2002, 21:11

Ich denke,das is bei jedem unterschiedlich.Manche stellen sich aufs Brettl und es klappt einfach.Andere müssen die Grundlagen in einem Kurs lernen,aber wenn sie den Einstieg haben,gehts dann auch los.Und dann gibts halt noch die oben angesprochenen Trenddeppen die eigentlich gar keinen Bock drauf haben,aber weil die Freundin eines Kumpels der Schwester gtesagt hat,das Boarden jetzt cool ist,müssen sies gleich "probieren".Wie das meistens endet wissen wir ja alle(mit auf grader Piste von der Seite reinfahren und man selbst ist dann stolzer Besitzer eines Gipsarms....jaja..ich könnt jetzt noch Fluchausbrüche kriegen..hrmpf).Aber so einer (sach ich mal so ganz spontan ;-) )bist du ja sicher nicht.Also viele meiner Freunde,die mal nen Kurs gemacht haben,fandens sinnlos und-wie auch schon oft angesprochen-vollkommen überteuert!Aber auch das ist ja überall wieder verschieden-welcher Lehrer,welches Gebiet,welche andren Kursteilnehmer undsoweiter....Also ich würd sagen,du nimmst ein Brett und probierst es halt mal nen Tag und wenn du merkst,das du mehr liegst und sitzt, anstatt zu fahren ,dann kannst du ja immer noch einen Kurs machen!!

Ich bin jedenfalls froh,das ich keinen Kurs gemacht habe und mir trotzdem den Fahrstil nicht versaut hab.
Ich kann nur sagen,eine Droge,wenn man erstmall angefangen hat......

Viel Glück- U.S
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von . am 8. Dez 2002, 21:48

Also ich hab mich einfach, bevor ich mim Boarden angefangt habe, zu Snowboardkursen dazu gestellt und geguckt was die gezeigt bekommen. Den ersten Tag flaggt man ja nur im Schnee, man macht sich erst eine Stunde warm, dann lernt man des richtig Fallen, Board anschnallen und rutscht dann im Flachen dahin und probiert mit Oberkörperrotationen Kurven zu fahren. Zweiter Tag kruvste halt auf der Piste rum...keinen bock mehr bin im bett
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von HaSch*deluxe am 8. Dez 2002, 22:02

Ganz meiner Meinung!Gute Nacht!
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Gochilla am 8. Dez 2002, 23:26

Irgendwie muss das (v.a. mit dem hinfallen) aber auch gekonnt sein. Ne ehrlich, ich glaub diese Rutschsachen sind gut!
Aber es klappt auch, wenn man den Azubi einfach mit board oben an eine weiche aber anspruchsvolle Piste stellt und er es runterschaffen muss!
Trotzdem zu Hasch: Am ersten Tag mehr liegen/sitzen statt fahren ist doch normal ?!? Am zweiten und dritten Tag sollte sich das dann ändern.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von der autonome block am 9. Dez 2002, 11:33

fang am besten gar nicht an!!! ´s gibt schon genug spacken und pussies am berg. hätt nix dagegen wenn der ganze hype zusammenbricht wie die twin towers und sich des ganze scheisscoole volk ausm alpenraum verpisst. mehr platz für uns und i muss mi nit so saggrisch aufregen.
Antworten

Snowboardkurs vorteilhafter von schneebrett am 9. Dez 2002, 13:06

Auf jeden Fall erst Snowboardkurs, es sei denn du hast einen Kumpel, der dir zeigen kann, wies geht.
Ich bin selber Snowboardlehrer und hab die Erfahrung selbst gemacht: meine Eltern haben mir keinen Kurs bezahlen wollen, die haben gesagt, das schaffe ich auch so, und nach einem Winter konnte ich dann die beiden Kurven fahren - heute fahren meine Schüler nach einem Tag beide Kurven, die guten schon aneinandergehängte Schwünge, also mehrere hintereinander.
Außerdem lernst du bei einem Kurs das ganze Snowboard-Handling, wie du richtig fallen musst, usw.

Snowboardkurse sind keinesfalls immerr überteuert und es reicht bei einem guten Lehrer [wie mir] auf jeden Fall ein Kurstag

der Feldberg ist ein hervorragendes anfängergebiet, je nach dem wo du wohnst, und bietet dieses Jahr auch erstmals einen Funpark [für dich aber wahrscheinlich noch uninteressant]; die beste Snowboardschule: "Schneebrett" --> www.schneebrett-schule.de
;-) und das Hotel Feldberger Hof ist auch nicht überteuert und liegt direkt am Lift.
Ansonsten, für den kleineren Geldbeutel gibt es noch das Rucksackhotel, 5 min zum Lift oder die Jugenherberge, auch ca 5 min

für mehr Infos und Tipps kannst dich ja bei mir melden
Antworten

Snowboardkurs muss ma net ham von HaSch*deluxe am 9. Dez 2002, 15:58

Jaja,das ein Snowboardlehrer sagt,dass du nen Kurs machen sollst is ja klar! ;-) Und das mit dem ersten Tag aufm Brett...hm...ich bin halt bloß von mir ausgegangen(wahrscheinlich ein Naturtalent)hüstel!Nein,keine Ahnung,also wenn du halt am ersten Tag merkst,dass du kein Gefühl fürs board entwickeln kannst (besser ausgedrückt?),dann mach halt nen Kurs!Ich mein wer die Moneten hat.....oder mach halt gleich nen Kurs oder hör auf den autonomen Block......mir Rille!

Au revoir,U.
Antworten

Re: Snowboardkurs muss ma net ham von HaSch*deluxe am 9. Dez 2002, 16:02

@Gochilla:wie lernt man fallen?Da hab ich dann doch wohl meine Wissenslücken!
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von . am 9. Dez 2002, 16:03

Du kannst des net verallgemeinern, die einen stellen sich aufs Board und haben ein Gefühl dafür, andere müssen dagegen erst langsam an dieses Metier erst herantasten. Viele bringen auch die Vorraussetzungen, Gleichgewicht, ect..vom Skaten mit. Man sollte sich aber im klaren sein, ob man echt Snowboarden anfangen will oder obs man nur mal ausprobieren will. Wenn man so gestoked ist und fest entschlossen an die Sach heran geht, sollte man sich von Freunden oder ausm Shop, ein Board leihen und mal paar Stunden rumrutschen. Hat man Gefühl fürs fahren --> Board kaufen und weiter üben; taugts einem, aber es fehlt das Einfühlungsvermögen --> Kurs
Ich kenns nur bis auf zwei Ausnahmen die erste Variante. Von meinen Kumpel, mich eingeschlossen, haben nur zwei einen Kurs gemacht. bla
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von der autonome block am 9. Dez 2002, 16:11

jawoll.schön gesagt
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von Gochilla am 9. Dez 2002, 16:38

Indem du dir erstmal vom Lehrer zeigen lässt, wie mandie Arme hält, beim nach vorne und nach hinten fallen, und es dann oft oft oft übst (viele Lehrer schmeissen hin und wieder mitten im Kurs unangekündigt Schüler hin, damit sie's lernen).

Is kein Scherz. Und is glaub ich auch echt wichtig! Ich versuch beim rückwärts hinfallen immer mit den Armen abzufangen, was beim richtig tief fallen und richtig schnell fallen zu einer ausgekugelten Schulter führen würde.
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von . am 9. Dez 2002, 21:34

Entweder mich hauts gar net aufs maul, oder so fett dass des abstützen eh nix bringt.
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von Gochilla am 10. Dez 2002, 08:00

Nein im Ernst.
Grad wenns dich fett aufs Maul haut, hat der Mensch den Instinkt, sich mit den Händen zu schützen, was sehr unangenehm werden kann und zu langen Boardpausen führen kann.
Allerdings bin ich mir damit nicht so ganz sicher. Hört lieber nicht auf mich, bevor ihr ein natürlichen Instinkt abtrainiert und euch deshalb verletzt. Fragt lieber eure Freunde, die Snowboardlehrer sind dazu was.
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von stomi am 10. Dez 2002, 09:01

nur bringts halt nix, wenn man mit dem "richtig-fallen" alles vormacht das mit den schülern übt und die strecken dann doch bei jedem sturz die hand aus...
in meinem allerersten kurs hat sich auch ma gleich einer die hand gebrochen. der is jetzt snowblader, hehe...
es liegt nach wie vor an einem selbst was man draus macht.
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von . am 10. Dez 2002, 14:53

Was is wenn du kopfüber aufn Bodn zu segelst...magst da nen Handstand machen und easy einen Sturz vertuschen?
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von Gochilla am 10. Dez 2002, 19:55

Kopf einziehn und Igel spieln ?!?
Wäre mein Vorschlag, keine Ahnung ob das gut ist oder nicht.
Antworten

Re: Snowboardkurs vorteilhafter von . am 10. Dez 2002, 20:32

Ja sicher richtig fallen lernen kann schon helfen, aber es gibt zick Möglichkeiten von Stürzen, wo dir diese Methoden nichts mehr helfen.
Antworten

Selberlernen von HaSch*deluxe am 11. Dez 2002, 16:39

Ahoi!
Ich stimme . voll zu.Wie er schon gesacht hat,bei bestimmten Geschwindigkeiten nutzt son Zeug nichts,weil dann nur noch die Reflexe eingeschaltet sind.Zugegebenermaßen kann man sich zwar auch bei niedrigen Geschwindigkeiten verletzen,aber in der Regel fällt man da nicht mirnixdirnix hin.Ich glaube also keinen "Fallkurs"machen zu müssen,aber das hat ja auch niemand gesagt.Bei sowas muss jeder selber wissen ob ers brauchen kann und sich sicherer fühlt oder nich.
Ave,U.
Antworten

Snowboardkurs von dakoll am 5. Dez 2010, 22:37

Ein Snowboardkurs macht auf alle Fälle Sinn. Ich bin selber Snowboardlehrer und sehe jeden Tag soviele Leute die mit falscher Technik den Hang runter gurken. Selber beibringen geht sicher auch. Der große Unterschied ist nur der, dass man in einem Snowboardkurs die richtige Technik lernt und auf Fehler aufmerksam gemacht wird. Der Anfänger der selbst lernt hat oft Probleme bei der Schwungeinleitung über die Frontsite und fährt "taloffen". Das ist ein typisches Fehlerbild. Dieser Anfänger kann zu einem gewissen Schwierigkeitsgrad fahren. Wenns bisschen anspruchsvoller wird geht aber nicht mehr viel. Mein Tipp: einmal richtig lernen und gut is. Ich hab selber 2 Kurse gemacht bevor ich selbst Lehrer wurde. Diese Kurse haben mich immer unglaublich schnell weiter gebracht. Das wars wert.

Auf www.snowboardkurs-stuttgart.de findet man unter dem Button ebook einen kostenlosen download Snowboardkurs für Anfänger als Pdf Datei. Das is sehr nützlich. viel Spass damit.

lg dakoll
Antworten

Re: Snowboardkurs von HGTischler am 6. Dez 2010, 15:51

dakoll, du Opportunist!

vergesst nur bei all der ganzen industy um das snowboarden heute nicht die wurzeln:

es geht eigentlich um skate- und surf-lebenskultur im schnee, um spass, style und individualismus, um freunde und um die natur.

man kann sich holen was man grad braucht in einem kurs: einen tipp, einen start, eine hilfe. aber man wird dadurch kein snowboarder, wenn mans nicht schon davor im kopf ist, sondern nur ein weiter volldepp mit einem statt zwei brettern.

Peace!
Antworten

Re: Snowboardkurs von niggo_jibster am 7. Dez 2010, 13:30

oida jungs, der thread ist 8 JAHRE ALT!!!! wie langweilig war euch bitte?
Antworten

Re: Snowboardkurs von HGTischler am 7. Dez 2010, 17:31

Schon klar, aber ist trotzdem noch aktuell, oder?

and yes, I am bored as hell, I need to do some snowstomping soon!
Antworten

Re: Snowboardkurs von red am 7. Dez 2010, 20:56

Na komm der macht halt a bissl Werbung für sich
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von schneelottchen am 8. Dez 2010, 12:59

hej!

hab letztes wochenende angefangen - ohne kurs :) und nu bin ich schon echt nicht mehr ganz schlecht!

es reicht, wenn du geduld hast und gute freunde, die es schon können. die zeigen dir die basics und nach und nach kommt alles von allein die kohle für nen kurs kannst dir wirklich sparen, das is anders sicher besser investiert!

ride on
lotte
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von HGTischler am 9. Dez 2010, 10:16

Yeah, Lotte! Keep it real!
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Jürgen Klinsmann am 11. Dez 2010, 19:48

Kurs braucht kein Mensch.
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von NivisPhil am 12. Dez 2010, 13:15

ich würde lawineneinschätzung, freeriden etc selber lernen....kommt bestimmt gut
Antworten

Re: Snowboard-Kurs oder Selber-Lernen? von Jürgen Klinsmann am 12. Dez 2010, 20:00

Wo gehts denn hier um Lawinenzeug, du Arschmongo?
Antworten

Weitere Themen

    home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss