Home Contact Info Newsletter

Forum > Tech Talk > Thema

Forum: Tech Talk

Thema: bildmasken

bildmasken von jenzung am 9. Nov 2005, 22:05

waaaahhh!
also ich hab zwar schon mit ganz primitiven Bildmasken gewerkelt, aber das war nur rumprobieren, bis es gepasst hat. So jetzt will ichs aber kapieren. Wo gibts gute Tutorials? Im VFX-Forum check ich das nicht.

hmmm. ok, raus mit der Sprache, es geht um so einen Geist-Effekt. also aus einem leblosen Körper am Boden steht derselbe Körper in bläulicher transparenz auf. Hier sind ja experten auch unterwegs. hiiiiilfe
Antworten

Re: bildmasken von jenzung am 9. Nov 2005, 22:08

achso ich benutz freilich premiere, aber das ist denk ich mal egal. ich denk es muss nur einmal heftig "klick" machen im meinem geschädigten hirn und dann kann mans überall. oder?
Antworten

Re: bildmasken von rippendales am 10. Nov 2005, 23:17

also meine ghetto-lösung:
den geist vor blauem hintergrund filmen und dann noch den film ein bisschen blau einfärben, damit der typ auch bläulich ist und dann blue-screen drüber, feddisch.
das mit den masken hab ich auch noch nie kapiert, da bin ich echt gespannt...
Antworten

... von DICK-kevin am 11. Nov 2005, 09:43

stativ verwenden - dann filmen wie jemand am boden liegt und aufsteht - 1. frame (wie der typ am boden liegt) als standbild verwenden, den film als ganzes drüber legen, den typen freistellen (entweder keyen oder über animierte maske), bläulich einfärben (tint, colorama), transparenz einstellten (deckkraft), fertig...

damit das ganze noch etwas mehr stimmung bekommt würd ich noch ne halbfertige blende drüber legen, vielleicht einen gradient oder so... dann sieht der "geist" komplizierter aus und wirkt interessanter... das is dann spielerei... die transparenz animieren oder überhaupt teilweise komplett wegdrehen bringt noch was von "the Ring" mit rein... hier könnt man auch mit einem film fehler tool arbeiten und störungen einbauen... je nachdem was für ein geist es halt sein soll...
Antworten

Re: ... von DICK-kevin am 11. Nov 2005, 09:50

zu der animierten maske:

mein weg is folgender (after effects)

mit masken tool (roto bezier einschalten) am 1. frame den körper genau ausschneiden (naja halbwegs genau), wenn die maske geschlossen ist verschwindet der hintergrund, dann in der timeline die keyframes aktivieren (im layer die maske suchen und auf die uhr klicken)

zum letzten frame springen und eine NEUE maske mit der aktuellen körperform zeichnen (die alte vielleicht vorübergehend wegschalten), in die timeline gehen, die maske 2 anklicken - mit strg+c kopiert man die form der maske, klickt auf maske 1 und drückt strg+v -voila nun haben maske 1 und 2 die selbe form - man kann maske 2 löschen (der vorteil ist der das neu zeichnen meiner meinung nach schneller geht als die punkte der anderen maske zu verschieben), dann in die mitte des films und das selbe nochmal, dann in die mitte zwischen pos 1 und 2 und nochmal usw usw solang bis es über den gesamten clip passt, im schlimmsten fall muss halt jedes frame korrigiert werden.

ein wenig fehlerkorrektur kann man betreiben indem man die mask feather einstellt (5-10px) kann auch nachteile haben...
Antworten

Re: ... von DICK-kevin am 11. Nov 2005, 09:51

ob das verständlich war weiss ich jetzt nicht...
Antworten

Re: ... von jenzung am 11. Nov 2005, 09:59

hm ja vieleicht, da muss ich mich jetzt doch mal zu AE durchringen. ich dacht mir ich komm irgendwie um nen bluescreen rum aber des halt alles nicht so ganz funktioniert oder beschissen ausgesehn. ich probiers die tage nochmal...
Antworten

... von DICK-kevin am 11. Nov 2005, 10:19

is doch ein nettes programm...
aber mit bluescreen bist gut beraten, besser green - filmt ja digi, eigenbau rentiert sich da - habens auch so gmacht... grünner stoff, bissi holz, und 2 oder besser 4 baustrahler und man spart sich etliche stunden des maskenanimierens
Antworten

Re: ... von jenzung am 16. Nov 2005, 10:43

dacht ich mir das es ein rumgewurschtel wird. Nagut jetzt hab ich mir mal ne stunde videotut angekuckt und momentan entstehen allerlei AE testspielereien (oh mann, ich brauch ne schnellere mühle) - wenn man den ersten schock überwunden hat, ists ja tatsächlich ganz nett
Antworten

Weitere Themen

    home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss