Home Contact Info Newsletter

Spring Weekend im Snow Dome Bispingen

von Torben Schulz, 17. Mai 2010

Bewertung: 7.3     Deine Bewertung
Seite wählen
Seite 1 von 2

Snowboarden hat viele Aspekte. Das Spektrum reicht von Big Mountain Riding in Alaska bis hin zum Dry-Slopes-Shredden auf den Britischen Inseln, vom Powdern im Backcountry bis hin zum Jibben in der Stadt. Einer weiterer Aspekt, der sich irgendwo zwischen diesen Extremen tummelt, ist das Snowboarden in der Halle. Keine Sonne, kurze Pisten und schlechte Parks denken sicher viele, die schon lange nicht mehr (oder noch nie) in einem dieser Kühlschränke waren. Doch Obacht - zu starre Denkmuster entsprechen selten der Realität. Zugegeben, das mit der Sonne hat noch immer niemand hinbekommen. Aber das ist angesichts der Parks, die man dort das ganze Jahr hindurch fahren kann, auch gar nicht mehr so wichtig. Dazu kommt eine eigene, überaus entspannte Szene, die sich regelmäßig bei diversen Events trifft. So auch vom 8. bis 10. Mai beim Spring Weekend im Snowdome Bispingen.

Alle Bilder von Till Reinken.

Ob nun wegen des Spring Weekends alles komplett neu designed wurde oder das Spring Weekend wegen der frischen Obstacles stattfand wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben. Fakt ist aber, dass die Jungs von QParks da einen Park in die Halle gestellt haben, der sich wirklich sehen lassen kann. Los geht's mit einem kleinem Kicker, einer Rainbow- und einer Straight-Box, auf die ein weiterer Kicker, eine Butter- und eine Kinked-Box folgen. Danach geht es weiter mit einer Up-Box, einer Down-Pipe und dem dritten kleinen Kicker, bevor die zwei 7 Meter und 9 Meter Kicker kommen. Parallel dazu stehen außerdem noch ein Down-Rail und ein vierter, etwas kleinerer Kicker im Kunstschnee. Den Abschluss bilden ein A-Frame, eine Curved-Box und ein Multi-Jib-Obstacle, auf dem man sich unter anderem an einer Down- und einer Kinked-Rail und einem Traktorreifen noch mal richtig austoben kann. Shredden könnt ihr den Park übrigens noch bis zum Summer Feast vom 26. Juli bis zum 1. August. Und mit ein bißchen Glück steht er auch noch beim Fall Weekend am 25. und 26. September.

Benny Urban

Wie lange auch immer, auf alle Fälle muss so ein Park angemessen eingeweiht werden. Und so haben die Bispinger Jungs und Mädels für das Spring Weekend ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Freitag und Samstagvormittag kann sich jeder zunächst ganz unverbindlich mit dem neuen Set-Up anfreunden und sich für die Contests, die im Laufe des Wochenendes noch geplant sind, warmfahren. Davor steht aber noch das Pro-Coaching mit Benny Urban und Malte Casper auf dem Programm, bei dem sich jeder noch ein paar Tipps für die erste Runde des Freerider Jam Contests abholen kann. Diese startet am späten Nachmittag in Form einer der aufmerksame Leser wird es sich schon denken können Jam-Session, bei der jeder einfach seine Lines durch den Park ziehen kann, während die Judges alle Hände voll zu tun haben, die jeweils fünf besten Herren, Frauen und AMs für das Finale am Sonntag herauszufltern.

Nachdem das geschafft ist, bleibt für alle noch ein bißchen Zeit zum chillen, bevor am frühen Abend beim Rail Jam free Drinks für die spätere Party ergattert werden dürfen. Moderator Jonel Fricke pusht die Crowd und die Fahrer - und diese zeigen mal wieder, dass sie sich in Sachen Jibben nicht verstecken müssen, so dass sich der Rail Jam zum heimlichen Highlight des Wochendes mausert. Trotzdem läuft die Session, wie auch schon die Quali am Nachmittag, in einer sehr gechillten Atmosphäre ab, so dass man eher das Gefühl hat mit einem Haufen Freunde einfach nur so zu fahren, als dass es um etwas gehen würde.

Nächste Seite

    home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss