Home Contact Info Newsletter

APO Easter Gathering 2010

von David Englhardt, 7. Mai 2010

Bewertung: 6.7     Deine Bewertung
Seite wählen
Seite 2 von 4

Freitag, Bad Gastein

Es ist dunkel. Und man kann den Mond noch sehen - es hat Vollmond. Das Frühstück fällt heute leider aus. Schnell ein Sandwich an der Tankstelle und weiter nach Bad Gastein. Im Parkhaus treffen wir dann auf den Rest der Crew. Florian Hasenauer, Joel Fricke und Schoko (Rene Smolinger) treffen noch dazu, um dann mit dem ersten Lift rauf auf den Berg in Richtung Park zu fahren.

Lukas Ellensohn, Noseslide (Foto: Morten Rygaard)

Zu unserer Überraschung hat es sogar ein wenig Neuschnee gegeben und das Wetter ist perfekt. Als wir im Schlepplift auf dem Weg zum Park sind sehen wir schon aus dem Lift ein paar lustige End-of-Season-Powderlines und entschließen uns, bevor wir zum Park fahren, erst einmal das Backcountry von Bad Gastein unsicher zu machen. Nach ein paar Metern Hiken haben wir auch schon das erste kleine Cliff entdeckt. Die Fotografen und Filmer beginnen eifrig mit der Arbeit und auch die Fahrer sind motiviert. Nach dem ersten Cliffdrops treffen wir uns alle an der Hütte, um Kraft zu tanken. Danach gehts auch schon weiter ins Backcountry und wir finden noch weiter feine Powderlines und kleine Cliffs. Da jedoch die Sonne anfängt den Schnee aufzufirnen, wird es auch immer gefährlicher und man sah bereits die ein oder an kleine Lawine abgehen. Deshalb beschlossen wir, uns auf den Park zu konzentrieren. Haufenweise perfekt geshapte Obstacles wie Picknick-Tables, Bonk-Tonnen, zwei Kicker, Rails und Boxen warteten darauf geshreddet zu werdenÖ

Verletzungspech: Lukas Ellensohn (Foto: Martin Corell)

Um kurz vor 4 Uhr entschlossen wir uns den Heimweg anzutreten. Im Appartement angekommen gab es erst mal reichlich Nahrung, um ging bei Bier und Billard in der Coconut Bar den erfolgreichen Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Am nächsten Tag war ein Sunset-Shooting im QPark Paß Thurn geplant. Deswegen wollten wir erst später starten. Ein bisschen ausschlafen hat der Crew sowieso nicht geschadet.

Vorherige Seite Nächste Seite

home   contact   info   newsletter   rechtliches   datenschutz    twitter    rss